iA


Nichts als die Wahrheit

by Carsten Kreilaus. Average Reading Time: about 2 minutes.

Die Wahrheit wird euch frei machen. Dies ist die wörtliche Übersetzung der Templer-Wahrheit: veritas vos liberat. Leider ist die Wahrheit nicht zu packen. Was wir als Wahrheit bezeichnen, ist immer unsere eigene Wahrheit.

Was ist also die Wahrheit?
Es gibt viele Wahrheiten. Wahrheit ist das, was wir glauben. Wahrheit ist zeitlich begrenzt. Was heute als wahr gilt, ist morgen überholtes Wissen. Was hier als Wahrheit bezeichnet wird, gilt anderswo als Unwahrheit. Es gibt sie nicht, diese eine wahre Wahrheit. Nie. Nirgendwo. Ist unsere Realität die Realität oder gibt es mehrere Realitäten? Jenseits unser Erfahrungen gibt es Dinge, die wir uns nicht vorstellen können. Das heißt nicht, dass es sie nicht gibt. Unmöglich ist eine Einstellung, kein Fakt. Im Gegenteil. Das Unvorstellbare ist allgegenwärtig. Wir erkennen es nur nicht. Wissen es noch nicht, haben es noch nicht erforscht. Kein Zustand ist wirklich wahr. Vieles sollen wir für wahr halten. Die Wahrheit ist ehrlich. Ehrlich! Es ist wahr, dass alles was wir uns vorstellen zu unser Wahrheit gehört. Es kann Wahrheit werden, weil wir uns diese ausdenken. Damit wird diese Wahrheit zu einem Teil unser Geschichte und ein Spielball an Gestaltungsmöglichkeiten.

Ist die Wahrheit sozial verträglich und macht uns tatsächlich frei?
Wir treffen eine bekannte Person und die erste Frage lautet: Wie geht es dir? Wir erwarten in diesem Fall nicht wirklich die Wahrheit. An der Antwort sind wir kaum interessiert. Das haben wir mit den Amerikanern gemein. Die floskenhafte Antwort „Danke, es geht mir gut. Und dir?“, ist eine höfliche Geste und antrainiert. Ein offenes „Mir geht es zur Zeit nicht sehr gut, weil…“ öffnet Münder und Augen. Auch wenn grundsätzlich die Offenheit geschätzt wird, sie irritiert. Erwartet wird sie nicht. Wir haben gelernt so zu tun als ob. Das ganze Leben ist eine große Bühne, wir alle spielen Theater. Die wirkliche Wahrheit wird hinter vermeintlichen Wahrheiten versteckt. Dadurch droht auf Dauer die Wahrnehmung der Wirklichkeit verzerrt zu werden. Die meisten können mit der Wahrheit nicht mehr umgehen, wissen ihr nicht zu begegnen. Die Wahrheit tut weh. Wir wissen nicht welche Wahrheit wahr ist. Ist auch nicht notwendig. Es gilt viele Wahrheiten zu respektieren. Vor allem unserer eigenen Wahrheit müssen wir treu sein und diese respektieren. Diese Wahrheit macht uns frei. Diese Wahrheit macht uns alle frei. Veritas vos liberat.

Flattr this!

One comment on ‘Nichts als die Wahrheit’

  1. Carsten sagt:

    Nichts ist unglaubwürdiger als die Wirklichkeit.
    von Fjodor M. Dostojewski

Leave a Reply