iA


Aliens unter uns?

by Carsten Kreilaus. Average Reading Time: about 3 minutes.

Jemand sehr kluges – Stephen W. Hawking – hat mal gesagt: es ist eine riesige Platzverschwendung, wenn wir im Universum alleine wären. Dieser Gedanke liegt nahe. Was aber, wenn Aliens nicht nur im Universum, sondern bereits unter uns sind? In London sollen diese kürzlich bereits gesichtet worden sein, wie dieses Video dokumentiert:

Nehmen wir an Aliens sind tatsächlich unter uns, dann haben diese eine sehr gute Tarnung, was wiederum auf ein intelligente und technologisch fortgeschrittene Entwicklung schliessen läßt. Ich stelle mir dann ernsthaft die Frage, warum sie Ihre Identität nicht preisgeben und uns ihr Hiersein nicht wissen lassen wollen? Ganz einfach: sie sind klug und haben erkannt wie wir sind! Ich meine nicht, dsas der Mensch per se schlecht ist, wir sind einfach noch in unser jetzigen evolutionären Stufe gefangen. Wir sind zwar Herr unseres jetzigen Selbst, schaffen aber nicht den Sprung ins nächste Level. Seit Ewigkeiten befinden wir uns auf der Jagd, wollen immer mehr, als wir haben, sind Nimmersatte und ständig in Alarmbereitschaft jemand oder etwas könnte unserem Status Quo etwas anhaben. Da würde ich doch auch stillschweigend beobachten und abwarten, bis der Zeitpunkt X  im Menschsein gekommen ist und wir einen höheren Reifegrad entwickelt haben. Unsere Angst der Dominierung ist erkannt und damit unser Trieb alles und jeden beherrschen zu wollen. Nur uns selbst vergessen wir dabei manchmal zu gerne.

Die Sci-Fi Filme tragen auch nicht zur besseren Völkerverständigung bei. Der Alien ist per se das personifizierte Böse in Monstergestalt und grundsätzlich daran interessiert die Welt zu domestieren oder zu zerstören. Was wären wir Menschen nur ohne ein schönes Feindbild. Immer auf der Hut, wir könnten ja übervorteilt werden. Im Film mag das als Zuschauermagnet eine Unterhaltungsberechtigung haben, in der Realität zweifele ich leider an einer möglichen und vor allem friedlichen Co-Existenz. Wir schaffen es noch nicht einmal mit den Nachbarn auf Erden friedlich zusammenzuleben. Irgendeiner möchte immer die Weltherrschaft und mehr von allem haben, auf Kosten der Anderen. Eine technologisch fortschrittliche Rasse dürfte diesen Haben-wollen-um-Macht-ausüben-zu-können-Effekt noch verstärken. Schliesslich ist der Besitzer des technologischen Vorsprungs damit anderen voraus, was unweigerlich zum Beherrschen wollen führt. Ein sehr guter Grund sich nicht zu zeigen.

Zeit scheinen die Ausserirdischen auch zu haben. Geschichtsdokumentationen darüber gibt es schon sehr lange und schon zu Maya- oder Zeiten der ägyptischen Hochkultur Vermutungen über deren Existenz. Eine derartig lang getarnter Aufenthalt läßt auf Beharrlichkeit, Ausdauer und andere Ziele als die Unterwerfung der Menschheit schliessen. Was würde das Wissen um die Existenz von Ausserirdischen ändern? Vermutlich würde es ähnliches bewirken, wie der Beweis das es einen Gott gibt, nämlich so ziemlich alles in Frage stellen. Sämtliche alltäglichen Probleme scheinen damit eher banal zu sein. Wird sich doch sowieso alles ändern, nichts bleibt, wie es war. Wir würden uns vermutlich sehr klein vorkommen und damit eine Rechtfertigung an die Hand bekommen, endlich grundlegend unser Leben zu ändern. Der Mensch braucht seine kleinen Geheimnisse, den Glauben an etwas ohne zu Wissen. Glauben und Wissen sind in diesem Sinne wie Wasser und Feuer. Im Geheimnis liegt die Macht begründet! Der deutsche Philosoph und Soziologe Georg Simmel schrieb: „Das Geheimnis sei eines der größten Errungenschaften der Menschheit. Gegenüber dem kindischen Zustand, in dem jede Vorstellung sofort ausgesprochen, jede Handlung allen Blicken zugänglich werde, sei durch das Geheimnis eine ungeheure Erweiterung des Lebens erreicht, weil viel Inhalte bei völliger Offenbarung überhaupt nicht entstanden wären.“

Sollte ich damit die Aliens unter uns enttarnt haben, bitte ich um Entschuldigung. Ich glaube wir Menschen können es schaffen, wenn wir zusammenhalten und als Einheit funktionieren, Respekt voreinander haben, dann haben  einzelne Ausnutzer keine Chance mehr. Wenn ihr Ausserirdischen auch, wie ich daran glaube, zeigt euch einfach und schenkt uns Menschen euer Vetrauen oder gebt wenigstens Wikileaks ein paar anständige Dokumente! Obwohl … euer Geheimnis ist unsere Zeit!

Möge die Macht mit euch sein, in diesem meinem Sinne, bis nächsten Sonntag.

Flattr this!

No comments on ‘Aliens unter uns?’

Leave a Reply